Close

Mitglied des Medical Alliance Team der Resuscitec GmbH mit dem German Resuscitation Council Young Investigator Award ausgezeichnet

Sam Brixius, Doktorand an der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie im Universitätsklinikum Freiburg und Mitglied des Medical Alliance Team der Resuscitec GmbH, hat den German Resuscitation Council Young Investigator Award gewonnen, der turnusmäßig vom Deutschen Rat für Wiederbelebung ausgeschrieben wird.

Der Preis würdigt das Engagement junger Wissenschaftlerin der Reanimationsforschung und ist mit einem Preisgeld in Höhe von je 1500 EUR dotiert. Die offizielle Ehrung der Gewinner findet auf dem GRC-Reanimationsdialog 2022 statt.

Brixius untersuchte im Rahmen seiner Dissertation, inwieweit die in Freiburg konzeptionierte kontrollierte, automatisierte Ganzkörperreperfusion, genannt CARL, Vorteile gegenüber einer extrakorporalen kardiopulmonalen Reanimation nach etabliertem Standard bietet.

Professor Dr. Andreas Bohn berichtet für die Fachjury: „In seinem Modell konnte Brixius zeigen, dass die extrakorporale Reperfusion nach 5-minütigem Herz-Kreislaufstillstand und 30 Minuten nachfolgender leitliniengerechter Reanimation zu schweren hypotensiven Phasen und einer massiven Hyperoxygenierung bei gleichzeitiger Hyperkapnie führt. Das frühzeitige Erfassen und steuernde Modifizieren mehrerer Reperfusionsparameter im Rahmen der CARL Therapie zeigte sich bezüglich der oben genannten Punkte vorteilhaft. Sam Brixius will zukünftig weiteren Fragestellungen nachgehen. Der Gewinner des GRC-Young Investigator Awards konnte sich innerhalb eines sehr starken Bewerberfeldes durchsetzen. Die Jury zeigte sich hocherfreut über die zahlreichen Preis-Bewerbungen, dankte allen Bewerberinnen und Bewerbern und gratulierte Sam Brixius sehr herzlich!“

Der Deutsche Rat für Wiederbelebung (German Resuscitation Council; GRC) wurde im Dezember 2007 gegründet und zählt mittlerweile über 1600 Mitglieder, 18 Mitgliedsorganisationen, 37 Fördermitglieder und zahlreiche Businesspartner. Ziel des GRC ist es, die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Organisationen und Personen, die sich mit den verschiedenen Aspekten der Wiederbelebung befassen, zu unterstützen und zu harmonisieren sowie die Laienreanimation und die Schülerausbildung diesbezüglich zu fördern.

< Zurück