CARL. Jahr 1: Erfolgreicher Start in die Vermarktung

Nach vielen Vorbereitungen und der erfolgreich bestandenen CE-Zertifizierung startete das CARL System Anfang 2022 in den Markt. Neben dem Aufbau von Studienzentren zur Durchführung der multizentrischen PMCF-Registerstudie konnten im ersten Jahr bereits renommierte Referenzhäuser als CARL Anwender gewonnen werden. Deren erste klinische Expertise wurde auf diversen Fachkongressen und Symposien bereits Ende des Jahres präsentiert bzw. veröffentlicht. Apropos Präsentationen: Auch das CARL. Design und die Messeauftritte wurden von allen kundenrelevanten Notfallteams als „Stark. Technologisch. Für die Rettung.“ positiv wahrgenommen.              

„Als Unternehmen sind wir stark gewachsen, haben unseren Mitarbeitendenstand um circa ein Drittel aufgestockt und unsere Prozesse und Abläufe für die kommenden Jahre zukunftsgerichtet aufgestellt“, berichtet Jörg Ronde, CFO der Resuscitec GmbH. „Gerade in der Produktion, im Einkauf und im Lieferantenmanagement galt es zudem, die Unsicherheiten aufgrund der externen Rahmenbedingungen zu absorbieren sowie unsere Wertschöpfung abzusichern, was dem gesamten Team sehr gut gelungen ist. Darüber hinaus konnten auch im administrativen Bereich die Jahresziele erreicht werden, die die Bausteine der künftigen Unternehmensentwicklung bilden. So haben wir beispielsweise ein Compliance System etabliert, die Kommunikationsprozesse via Website, Social Media und Intranet ausgebaut sowie die Investor Relations professionalisiert.“      

Nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung. Zum Ende des Jahres kommt der TÜV Süd zur MDR-Zertifizierung. „Wir sind sehr zuversichtlich und haben uns bestens vorbereitet, um diese regulatorische Hürde, die für so kleine Unternehmen wie uns besonders herausfordernd ist, zu nehmen“, betont Prof. Dr.-Ing. Christoph Benk, CTO. „Ebenso haben wir die FDA Pre-Submission eingereicht. „Die FDA-Zulassung ist für uns genauso wichtig wie die technologische Weiterentwicklung unserer CARL Produkte“, sagt Prof. Benk. „Darüber hinaus haben wir auch in diesem Jahr erfolgreich Eigenentwicklungen umgesetzt, gerade im Bereich der Produktionsautomatisierung.“

„Wir als Geschäftsführung sind stolz auf unser Team und dessen Leistung in diesem Jahr“, resümiert Dr. Thomas Kraft, CEO. „Die Errungenschaften in diesem Jahr geben uns die Zuversicht und Energie, um auch im neuen Jahr neue Herausforderungen zu meistern und die Etablierung von CARL im europäischen Raum aktiv zu gestalten.“    

< Zurück