Presseclipping.

Wir freuen uns Ihnen heute die erste Ausgabe des neuen Online-Presseclippings der Resuscitec GmbH zur aktuellen Medienlage rund um CARL zur Verfügung zu stellen.

Es handelt sich dabei um eine Zusammenstellung ausgewählter relevanter Print- und Online-Presseartikel, die Ihnen einen schnellen Überblick über die derzeitige Themenlage ermöglicht. 

Verbunden mit der ersten Ausgabe unseres Online-Presseclippings, möchten wir Sie bitten, uns Feedback zu dem neuen Service zu geben, so dass wir zukünftige Ausgaben in Ihrem Sinne gezielt optimieren und z. B. die Artikelauswahl weiter fokussieren können. 

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

 

CARL.

Mit CARL bessere Prognose nach Herzstillstand

Mit CARL bessere Prognose nach Herzstillstand Ärzte Zeitung, 20.08.2021 Forschende haben mit CARL eine neue Therapie entwickelt, mit der Menschen nach Herzstillstand deutlich erfolgreicher als bisher reanimiert werden können – oft ohne neurologische Komplikationen. Freiburg. CARL – Controlled Automated Reperfusion of the whoLe Body – ist ein Therapie-Konzept, das die Chancen der Reanimation bei Herzstillstand…

Weiter >
Reanimation bei Herzstillstand: CARL kann’s

Reanimation bei Herzstillstand: CARL kann’s DocCheck Online; 23.07.2021 Die Reanimation nach einem plötzlichen Herzstillstand ist komplex, genau wie die anschließende Therapie. Ein neues Konzept aus Freiburg könnte die Überlebenschancen der Patienten steigern. Rund 50.000 Menschen erleiden jährlich in Deutschland einen plötzlichen Herzstillstand. Passiert er außerhalb eines Krankenhauses, liegen die Überlebenschancen bei nur zehn Prozent. Zudem…

Weiter >
Brain vulnerability and viability after ischaemia

Brain vulnerability and viability after ischaemia NATURE REVIEWS | Neuroscience, 21.07.2021 Stefano G. Daniele1,2,3, Georg Trummer4, Konstantin A. Hossmann5, Zvonimir Vrselja1,2, Christoph Benk4, Kevin T. Gobeske6, Domagoj Damjanovic4, David Andrijevic 1,2, Jan- Steffen Pooth 4, David Dellal7, Friedhelm Beyersdorf 4 ✉ and Nenad Sestan1,2,8,9,10,11,12 Abstract The susceptibility of the brain to ischaemic injury dramatically limits…

Weiter >
CARL Therapie findet in der Fachwelt Beachtung

CARL Therapie findet in der Fachwelt Beachtung Juli 2021 Ein Review in der Fachzeitschrift Nature Reviews Neuroscience beschreibt das kontrollierte Überbrücken des körpereigenen Kreislaufs als vielversprechende Therapieoption zur Behandlung eines Herz-Kreislaufstillstands. Die in Freiburg ansässige Resuscitec GmbH hat mit dem CARL System das weltweit erste mobile System entwickelt, mit dem sich der körpereigene Kreislauf auch…

Weiter >
Mit CARL bessere Prognose nach Herzstillstand

Mit CARL bessere Prognose nach Herzstillstand Ärzte Zeitung.de, 23.07.2021 Forscher*innen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg haben einen Therapieansatz entwickelt, mit dem Menschen nach einem Herzstillstand deutlich erfolgreicher als bisher reanimiert werden können – oft ohne neurologische Komplikationen / Studie in Nature Reviews Neuroscience fasst entscheidende Faktoren zusammen / Neue „Herz-Lungen-Maschine“ ermöglicht die klinische Umsetzung…

Weiter >
Überleben nach Herzstillstand – Freiburger Herzchirurg*innen entwickeln neue Technik

Überleben nach Herzstillstand – Freiburger Herzchirurg*innen entwickeln neue Technik PM Universitätsklinikum Freiburg, 22.07.2021 Forscher*innen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg haben einen Therapieansatz entwickelt, mit dem Menschen nach einem Herzstillstand deutlich erfolgreicher als bisher reanimiert werden können – oft ohne neurologische Komplikationen / Studie in Nature Reviews Neuroscience fasst entscheidende Faktoren zusammen / Neue „Herz-Lungen-Maschine“…

Weiter >
Wenn`s um Sekunden geht

Wenn`s um Sekunden geht Münchener Abendzeitung, 05.07.2021 Erich Lederer Wenn das Herz eines Menschen unerwartet aufhört zu schlagen, sollte jeder in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten. Das Vorgehen bei der Laienreanimation ist dabei einfach: Prüfen – rufen – drücken! Den meisten der Millionen Zuschauer des EM-Spiels Dänemark gegen Finnland dürfte nicht klar gewesen…

Weiter >
„Ursprünglich war es gar nicht geplant, dass wir COVID-Patienten behandeln“

„Ursprünglich war es gar nicht geplant, dass wir COVID-Patienten behandeln“ VC-Magazin, 03.05.2021 Interview mit Prof. Dr.-Ing. Christoph Benk und Jörg Ronde, Geschäftsführer der Resuscitec GmbH Die Resuscitec GmbH wurde im Jahr 2010 mit der Vision gegründet, die bestehenden Grenzen der Wiederbelebung so weit wie möglich zu verschieben. Heute ermöglicht die vom Unternehmen entwickelte CARL-Therapie eine…

Weiter >
Neue Methode zur Wiederbelebung: unversehrt trotz eineinhalbstündigem Herzstillstand

Neue Methode zur Wiederbelebung: unversehrt trotz eineinhalbstündigem Herzstillstand Neue Züricher Zeitung, 22.04.2021 Nicola von Lutterotti Gerade einmal zehn Prozent der Betroffenen überleben einen Herzstillstand, der ausserhalb eines Spitals passiert – und nur ein Teil von ihnen ohne Folgeschäden. Eine neue Methode könnte das ändern. Als Heike N.* vor einigen Wochen in einem kleinen Dorf im…

Weiter >
Covid-Patienten profitieren von Innovation aus der Region

Covid-Patienten profitieren von Innovation aus der Region Heilbronner Stimme, 27.05.2020 Valerie Blass Die Geräte der Firma Xenios aus dem Heilbronner Zukunftspark werden bei der Beatmung schwer kranker Corona-Patienten eingesetzt. SLK-Chefarzt Marcus Hennersdorf erklärt, worum es dabei geht. Es sind noch wenige schwerkranke Patienten, die derzeit auf der Covid-Intensivstation am SLK-Klinikum am Gesundbrunnen behandelt werden. “Darüber…

Weiter >
Mit Geld und Know-how aus Heilbronn gegen das Virus

Mit Geld und Know-how aus Heilbronn gegen das Virus Heilbronner Stimme, 18.05.2020 Christian Gleichauf Eigentlich forscht Baseclick an neuen Methoden der Krebs-Therapie. Jetzt gilt die Biotech-Firma aus Neuried bei München plötzlich als einer der Hoffnungsträger bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs. Ermöglicht haben das der Heilbronner Risikokapitalfonds Born2Grow, ein Ableger des Zukunftsfonds Heilbronn, und sein Investor…

Weiter >
Controlled automated reperfusion of the whole body after cardiac arrest

Controlled automated reperfusion of the whole body after cardiac arrest Journal of Thoracic Disease; Vol 11, Supplement 10 (June 2019) Georg Trummer, Christoph Benk, Friedhelm Beyersdorf Sudden circulatory arrest (CA) requiring cardiopulmonary resuscitation (CPR) has for decades been associated with high mortality and frequent neurological sequelae in the rarer survivors. The high mortality and morbidity…

Weiter >
Improved Outcome in an Animal Model of Prolonged Cardiac Arrest Through Pulsatile High Pressure Controlled Automated Reperfusion of the Whole Body

Improved Outcome in an Animal Model of Prolonged Cardiac Arrest Through Pulsatile High Pressure Controlled Automated Reperfusion of the Whole Body Artificial Organs, 2018 / 42 (10), S. 992 Kreibich M, Trummer G, Beyersdorf F, Scherer C, Förster K, Taunyane I, Benk C. Abstract The reperfusion period after extracorporeal cardiopulmonary resuscitation has been recognized as…

Weiter >
Twenty minutes of normothermic cardiac arrest in a pig model: the role of short-term hypothermia for neurological outcome

Twenty minutes of normothermic cardiac arrest in a pig model: the role of short-term hypothermia for neurological outcome Perfusion. Mai 2018 / 33(4), S. 270 Foerster K, Benk C, Beyersdorf F, Cristina Schmitz H, Wittmann K, Taunyane I, Heilmann C, Trummer G. Abstract Introduction: Cardiopulmonary resuscitation restores circulation, but with inconsistent blood-flow and pressures. Our…

Weiter >
Weitere Artikel zum Thema CARL >

Gesetzgebung.

CE-Zeichen weg – was nun?

CE-Zeichen weg – was nun? Management&Krankenhaus.de, 04.08.2021 Medizinprodukte sind Produkte, die für die Anwendung beim Menschen bestimmt sind und deren bestimmungsgemäße Hauptwirkung primär auf z. B. physikalischem Weg erreicht wird. Dazu gehören z. B. Implantate, Spritzen, Kanülen, Perfusoren, medizinische Software, Katheter, Dentalprodukte, Verbandstoffe, Sehhilfen, Röntgengeräte, ärztliche Instrumente und auch Filter (Atemfilter und endständige Sterilfilter), wenn…

Weiter >
Standpunkte und Lösungsansätze der Medizinprodukteindustrie für eine gesicherte Umsetzung der Medizinprodukteverordnung (EU)2017/745 (MDR)

Standpunkte und Lösungsansätze der Medizinprodukteindustrie für eine gesicherte Umsetzung der Medizinprodukteverordnung (EU)2017/745 (MDR) PM SPECTARIS, 05.08.2021 Die Verbände der Medizinprodukteindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz legen ein gemeinsames Zehn-Punkte-Papier vor, welches die aktuellen Problemfelder bei der Anwendung der MDR beschreibt und zugleich Vorschläge aufzeigt, wie diese gelöst werden können, damit die Versorgung der Patientinnen…

Weiter >
AOK fordert neue Fehlerkultur

AOK fordert neue Fehlerkultur Ärzte Zeitung, 20.08.2021 Behandlungsfehler oder Schäden durch fehlerhafte Medizinprodukte betreffen nicht nur die Patienten. Sie können auch bei Ärzten zu Verunsicherung führen. Die AOK setzt sich für mehr Klarheit und schnellere Abläufe ein. Eine neue Bundesregierung sollte das Thema zügig angehen, fordert die Krankenkasse. Der Verdacht auf einen Behandlungsfehler ist eine…

Weiter >
Ab jetzt können deutlich mehr DiGA verordnet werden

Ab jetzt können deutlich mehr DiGA verordnet werden MMW – Fortschritte der Medizin, Ausgabe 14/2021 Bisher konnten fünf digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), die dauerhaft in das offizielle Verzeichnis aufgenommen wurden, von Ärzten verordnet werden. Diese Zahl steigt nun sprunghaft, weil auch vorläufig aufgenommene Apps rezeptiert werden dürfen. KBV und GKV-Spitzenverband haben dafür eine zusätzliche DiGA-Vereinbarung als…

Weiter >
MedTech-Branche: KI-Medizinprodukten droht Überregulierung

MedTech-Branche: KI-Medizinprodukten droht Überregulierung ÄrzteZeitung.de, 16.08.2021 Ist der Patientenzugang zu KI-gestützten, hoch-innovativen Medizinprodukten gefährdet? Der Vorstoß der Europäischen Union zur Regulierung geht teils zu weit, warnt die Branche. Eine um Jahre frühere Alzheimer-Diagnostik oder auch die Herzinfarkt-Prävention mittels Biomarker sind zwei Einsatzgebiete Künstlicher Intelligenz (KI) im Bereich der Medizintechnik, die das disruptive Potenzial der KI…

Weiter >
Amtsblatt der Europäischen Union: Durchführungsbeschlüsse für MDR und IVDR

Amtsblatt der Europäischen Union: Durchführungsbeschlüsse für MDR und IVDR BPI, 22.07.2021 Im Amtsblatt der Europäischen Union sind zwei Durchführungsbeschlüsse über die harmonisierten Normen für Medizinprodukte und über die harmonisierten Normen für In-vitro-Diagnostika veröffentlicht worden. Sie ergänzen die bestehende Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte sowie die…

Weiter >
Hersteller fordern Apps auf Rezept für alle Versicherten

Hersteller fordern Apps auf Rezept für alle Versicherten Handelsblatt.com, 22.07.2021 Der Spitzenverband Digitale Gesundheitsversorgung fordert neue Rahmenbedingungen für die Telemedizin. Andere Branchenverbände verlangen Anpassungen beim Nutzennachweis. Mehr Möglichkeiten für Telemedizin und Apps auf Rezept fordert der Spitzenverband Digitale Gesundheitsversorgung (SVDGV) von der künftigen Bundesregierung. Der Verband vertritt 143 junge Unternehmen aus der digitalen Gesundheitswirtschaft. Auch…

Weiter >
Was ändert sich mit der EU-Medizinprodukteverordnung?

Was ändert sich mit der EU-Medizinprodukteverordnung? Management & Krankenhaus, 27.05.2021 Jana Grieb, Dr. Deniz Tschammler, McDermott Will & Emery, München Seit vielen Jahren beschäftigt eine geplante Reform des Medizinprodukterechts die Branche – nun wird das neue Recht Wirklichkeit. Ab dem 26. Mai 2021 beginnt die vollständige Geltung der EU-Medizinprodukteverordnung (Medical Devices Regulation, MDR). Die MDR…

Weiter >
Bundestag beschließt Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

Bundestag beschließt Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung PM Bundesgesundheitsministerium, 11.06.2021 Spahn: „Stärken unser Gesundheitssystem – damit es auch in Zukunft zu den besten zählt“ Tarifbezahlung für Pflegekräfte und zugleich Entlastung für Pflegebedürftige bei den Eigenanteilen – dafür sorgt das Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz – GVWG). Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz heute beschlossen.…

Weiter >
Struktur in der maschinellen Aufbereitung

Struktur in der maschinellen Aufbereitung Management & Krankenhaus, 09.06.2021 Die maschinelle Aufbereitung von Medizinprodukten, die keimarm oder steril zur Anwendung kommen, ist sehr aufwendig, aber unverzichtbar. Kaum ein Bereich der modernen medizinischen Arbeit lässt sich ohne Medizinprodukte umsetzen. Vom Adenotom über den Katheter bis zum Zungenspatel – Medizinprodukte gehören dazu. Auch bei ihnen spielt die…

Weiter >
Neue EU-Handelsstrategie kann deutschen Firmen den Rücken stärken

Neue EU-Handelsstrategie kann deutschen Firmen den Rücken stärken PM Spectaris 16.06.2021 SPECTARIS-Stellungnahme unterstützt kraftvolle Durchsetzung eines regelbasierten Welthandels / Stärkung der WTO und regionale Diversifizierung vorrangig In einer Stellungnahme hat der Deutsche Industrieverband SPECTARIS der EU-Kommission eine Stärkung des Rechtsrahmens für Unternehmen und eine klare Unterstützung der Außenwirtschaftsaktivitäten europäischer Unternehmen – auch über neue Finanzierungsinstrumente…

Weiter >
Einigung auf EU-Nutzenbewertung für Arzneimittel und Medizinprodukte

Einigung auf EU-Nutzenbewertung für Arzneimittel und Medizinprodukte Ärzteblatt.de, 23.06.221 Brüssel – Auf einen Text zur Nutzenbewertung von Arzneimitteln und Medizinprodukten auf europäischer Ebene haben sich gestern die Verhandlungsführer des Europaparlaments, Ministerrats und der EU-Kommission geeinigt. In Zukunft soll innerhalb der Europäischen Union (EU) die wissenschaftliche Zusammenarbeit bei der Nutzungsbewertung von neuen Medikamenten und Medizinprodukten verbessert…

Weiter >
EU-Medizinprodukte-Verordnung in Kraft, weiter Kritik

EU-Medizinprodukte-Verordnung in Kraft, weiter Kritik Ärztezeitung online, 26.05.2021 Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hat pragmatische Lösungen für die Umsetzung der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) gefordert, die seit heute in der Europäischen Union (EU) gilt. Denn trotz der Verschiebung des Geltungsbeginns um ein Jahr sei das neue Regelwerk noch nicht praxis­tauglich. „Die Verschiebung des MDR-Geltungsbeginns war wichtig“, betonte der…

Weiter >
Arzneimittel oder Medizinprodukt – EuGH muss erneut entscheiden

Arzneimittel oder Medizinprodukt – EuGH muss erneut entscheiden Apotheke adhoc, 21.05.2021 Patrick Hollstein Der Europäische Gerichtshof (EuGH) muss sich erneut mit der Abgrenzung von Arzneimitteln und stofflichen Medizinprodukten beschäftigen. Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) legt zwei entsprechende Verfahren zur Klärung in Luxemburg vor. In den beiden Rechtstreitigkeiten geht es um Präparate zur Anwendung an der Nase: „Rhinoguttae…

Weiter >
MDR strategisch weiterentwickeln und MedTech-Standort D stärken

MDR strategisch weiterentwickeln und MedTech-Standort D stärken BVMED, PM, 20.05.2021 Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, fordert zum Geltungsbeginn der neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) am 26. Mai 2021 schnelle und pragmatische Lösungen und eine bessere Unterstützung der kleinen und mittelständischen Unternehmen. „Wir müssen Benannte Stellen schneller notifizieren, Remote Audits zulassen, die Übergangsfrist für Altzertifikate verlängern sowie pragmatische Lösungen…

Weiter >
EU-Medizinprodukteverordnung – Engpässe bei MedTech-Zulassungen absehbar

EU-Medizinprodukteverordnung – Engpässe bei MedTech-Zulassungen absehbar Ärztezeitung online, 20.05.2021 Matthias Wallenfels Bei der novellierten Zulassung von Medizinprodukten sieht die Bundesregierung offenbar alles im grünen Bereich. Die Branche spricht dagegen von Nadelöhren und Chaos – mit möglichen Folgen für die Versorgung. Die Zulassung einzelner Medizinprodukte in der EU wird mit der EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) auch immer mehr…

Weiter >
Experten fordern mehr Transparenz bei DiGAs

Experten fordern mehr Transparenz bei DiGAs Pharmazeutische Zeitung online, 16.04.2021 Die Apps auf Rezept standen im Mittelpunkt der Anhörung zum Digitale-Versorgung-und-Pflege -Modernisierungs-Gesetz (DVPMG). Den derzeitigen Regelungen fehlten Kontrolle und Transparenz, kritisierten die Vertreter der Verbände. In dem Gesetzentwurf der Bundesregierung, der weitere Schritte zur Digitalisierung des Gesundheitswesens vorsieht, sehen die Verbände im Allgemeinen viel Potenzial.…

Weiter >
Schiedsstelle hat über Rahmenvereinbarung für digitale Gesundheitsanwendungen entschieden

Schiedsstelle hat über Rahmenvereinbarung für digitale Gesundheitsanwendungen entschieden Handelsblatt.com, 14.04.2021 Seit bald einem Jahr verhandelt der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mit den dreizehn Herstellerverbänden die Rahmenvereinbarung zu den digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGa). Seit Herbst 2020 können Ärzte ihren Patienten bestimmte Gesundheitsapps und -webanwendungen verschreiben, sofern diese zuvor vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen…

Weiter >
Weitere Artikel zum Thema Gesetzgebung >

Medizin.

New positions open within ERC

New positions open within ERC News – ERC.edu, 15.08.2021 https://www.erc.edu/news/new-positions-open-within-erc Pressekontakt Resuscitec GmbHEngesserstraße 4aD-79108 Freiburgpress@resuscitec.de Disclaimer Sie erhalten das Presseclipping der Resuscitec GmbH aufgrund Ihrer Beziehung zu unserem Unternehmen. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses zum Zweck der persönlichen Ansprache und zum Versand unseres Presseclippings. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Resuscitec…

Weiter >
Prof. Dr. med. Torsten Bauer ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)

Prof. Dr. med. Torsten Bauer ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) Management&Krankenhaus.de, 11.08.2021 Auf dem 61. Kongress der DGP ist Prof. Dr. med. Torsten Bauer, Chefarzt der Lungenklinik Heckeshorn am Helios Klinikum Emil von Behring, zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. ernannt worden. Prof. Dr.…

Weiter >
ECLS supported transport of ICU patients: does out-of -house implantation impact survival?

ECLS supported transport of ICU patients: does out-of -house implantation impact survival? Journal of Cardiothoracic Surgery, Ausgabe 1/2021 Introduction Extracorporeal life support (ECLS) is a potentially life-saving technique applied to critically ill patients with severe cardiac and/or pulmonary failure, and its use has increased over the past decades [ 1, 2]. Generally, two forms of…

Weiter >
Postreanimationsbehandlung – Leitlinien des European Resuscitation Council und der European Society of Intensive Care Medicine 2021

Postreanimationsbehandlung – Leitlinien des European Resuscitation Council und der European Society of Intensive Care Medicine 2021 Notfall + Rettungsmedizin, Ausgabe 4/2021 Einführung und Rahmen Im Jahr 2015 haben der Europäische Rat für Wiederbelebung (ERC) und die Europäische Gesellschaft für Intensivmedizin (ESICM) ihre ersten gemeinsamen Leitlinien für die Reanimation erstellt und zeitgleich in Resuscitation und Intensive…

Weiter >
Lebensbedrohliches Blutgerinnsel

Lebensbedrohliches Blutgerinnsel Management&Krankenhaus.de, 04.08.2021 Erstmals in der Schweiz entfernten Spezialisten des Universitätsspitals Zürich (USZ) einem Patienten mit einer neuen Methode ein riesiges Blutgerinnsel aus der Hauptschlagader. Statt dieses mit einer offenen Herzoperation zu beseitigen, die zu riskant gewesen wäre, saugten sie das Gerinnsel mit einem Katheter ab. Beim betroffenen Patienten handelte es sich um einen…

Weiter >
Die hohe Sterblichkeit bei der künstlichen Beatmung

Die hohe Sterblichkeit bei der künstlichen Beatmung DIE WELT, 24.08.2021 Von allem das Beste. Und vom Allerbesten das meiste. Kein Land auf der Welt ging mit einem derart luxuriösen Bestand an Beatmungsgeräten in die Pandemie wie Deutschland. Ein Gerätepark, international beneidet, dazu eine Ärzteschaft, zahlreich und bestens ausgebildet. Und doch: Ernüchterung. Jetzt, da das große…

Weiter >
24 Sekunden bis 61 Minuten – So lange braucht der Rettungswagen

24 Sekunden bis 61 Minuten – So lange braucht der Rettungswagen Welt.de, 03.07.2021 In zehn bis 15 Minuten soll ein Rettungswagen die meisten Notfälle erreichen. Doch eine neue Auswertung ergibt: In zahlreichen Regionen dauert die Fahrtzeit deutlich länger. Diese Karte zeigt für mehr als 11.000 Gemeinden, wie lange der jeweilige Rettungsdienst benötigt. Die Wanderwege sind…

Weiter >
Hemolysis at low blood flow rates: in-vitro and in-silico evaluation of a centrifugal blood pump

Hemolysis at low blood flow rates: in-vitro and in-silico evaluation of a centrifugal blood pump Journal of Translational Medicine, Ausgabe 2021 Introduction The use of extracorporeal membrane oxygenation (ECMO) in adult patients has been increasing rapidly in recent years [ 1]. ECMO therapy has become an established alternative as a rescue therapy in the treatment…

Weiter >
Wie war die herzchirurgische Versorgung im Jahr 2020?

Wie war die herzchirurgische Versorgung im Jahr 2020? Welt.de, 03.07.2021 Alljährlich publiziert die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG) in ihrer Leistungsstatistik die neuesten herzchirurgischen Daten, Zahlen und Fakten zur herzchirurgischen Patientenversorgung in Deutschland. Trotz der erschwerten Bedingungen im Kontext der SARS-CoV-2-Pandemie, konnte die herzchirurgische Fachgesellschaft auch für das herausfordernde Jahr 2020…

Weiter >
Sport schützt das Herz? Nicht in kontrollierten Studien

Sport schützt das Herz? Nicht in kontrollierten Studien Ärzte Zeitung.de, 27.07.2021 Körperliche Aktivität gilt als Wundermittel gegen viele Zivilisationskrankheiten: Herz und Hirn bleiben gesund, das Leben wird verlängert. In kontrollierten Studien mit älteren chronisch Kranken ist davon aber praktisch nichts zu sehen. Es ist fast schon ein medizinisches Dogma: Viel körperliches Training ist gesund, beugt…

Weiter >
Differences between manual CPR and corpuls cpr in regard to quality and outcome: study protocol of the comparing observational multi‐center prospective registry study on resuscitation (COMPRESS)

Differences between manual CPR and corpuls cpr in regard to quality and outcome: study protocol of the comparing observational multi‐center prospective registry study on resuscitation (COMPRESS) Scandinavian Journal of Trauma, Resuscitation and Emergency Medicine, Ausgabe 2021 Background Chest compression is the key procedure during cardiopulmonary resuscitation. High quality chest compression is essential for survival with…

Weiter >
Fünf Maßnahmen für bessere Reanimations-Erfolge

Fünf Maßnahmen für bessere Reanimations-Erfolge Ärzte-Zeitung.de, 16.07.2021 Notfallmediziner appellieren an Politik und Gesellschaft, sich verstärkt füreine bessere Reanimation einzusetzen. Manch europäisches Land ist da längst weiter als Deutschland. Der Deutsche Rat für Wiederbelebung (GRC – „German Resuscitation Council“) fordert von den Bundesländern stärkere Anstrengungen zur Verbesserung der Reanimationserfolge in Deutschland. Vorstandsvorsitzender Professor Bernd Böttiger aus…

Weiter >
ECLS supported transport of ICU patients: does out-of-house implantation impact survival?

ECLS supported transport of ICU patients: does out-of-house implantation impact survival? Journal of Cardiothoracic Surgery, 1/ 2021 Felix Fleissner, Alexandru Mogaldea, Andreas Martens, Ruslan Natanov, Stefan Rümke, Jawad Salman, Tim Kaufeld, Fabio Ius, Erik Beckmann, Axel Haverich and Christian Kühn Abstract Background: Extracorporeal life support (ECLS) is an established tool to stabilize severely ill patients…

Weiter >
Plötzlicher Herzstillstand bei Sportler*innen

Plötzlicher Herzstillstand bei Sportler*innen PM Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, 15.06.2021 Der aktuelle Fall des dänischen Profifußballers Christian Eriksen zeigt, dass auch junge, vermeintlich gesunde Menschen von schweren kardialen Ereignissen betroffen sein können. Die Ursachen sind vielfältig. In Deutschland erleiden Jahr für Jahr etwa 65.000 Personen einen plötzlichen Herzstillstand. Für etwa 60.000 Menschen verläuft dieses schwerwiegende…

Weiter >
Rasche Reanimation rettet Leben

Rasche Reanimation rettet Leben PZ Pharmazeutische Zeitung online, 14.06.2021 Jedes Jahr sterben 70.000 Menschen in Deutschland am plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand. Viele könnten gerettet werden, wenn frühzeitig mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen würde. Doch viele Menschen scheuen sich, eine Reanimation zu beginnen. Dabei ist rasches Handeln gefragt. Die Bilder aus Kopenhagen, als der zusammengebrochene dänische Nationalspieler Christian Eriksen bei…

Weiter >
Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation (eCPR) bei prähospitalem Herz-Kreislauf-Stillstand (OHCA)

Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation (eCPR) bei prähospitalem Herz-Kreislauf-Stillstand (OHCA) Der Anaesthesist , 5/2021 Dr. med. Christian Reyher, Sarah R. Karst, Ralf M. Muellenbach, Christopher Lotz, Asghar A. Peivandi, Vincent Boersch, Klaus Weber, Rainer Gradaus, Caroline Rolfes Kurze HinführungRetrospektive Analyse einer „Load-and-go“-Strategie unter dem Aspekt „golden hour of eCPR“ Die extrakorporale kardiopulmonale Reanimation (eCPR) wird in nationalen…

Weiter >
COVID-19: Überleben mit ECMO-Therapie hängt von der Erfahrung des Ärzteteams ab.

COVID-19: Überleben mit ECMO-Therapie hängt von der Erfahrung des Ärzteteams ab. Ärzteblatt.de, 21.04.2021 Eine extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) kann bei COVID-19-Patienten mit akutem Lungenversagen (ARDS) die Zeit bis zur Erholung der Lungen überbrücken. Die besten Überlebenschancen hatten in einer Kohortenstudie aus dem Großraum Paris jüngere Patienten mit einer guten Nierenfunktion, bei denen frühzeitig mit der ECMO-Behandlung…

Weiter >
COVID-19: 2 Phänotypen mit Lungenversagen haben unterschiedliche Mortalität

COVID-19: 2 Phänotypen mit Lungenversagen haben unterschiedliche Mortalität Ärzteblatt.de, 16.04.2021 Die Überlebenschancen von COVID-19-Patienten hängen bei einem akuten Lungenversagen (ARDS) nicht nur von der Lungenfunktion ab. Gleichzeitig bestehende systemische Entzündungsreaktionen, Organversagen und Störungen der Blutgerinnung können laut einer Studie in EClinicalMedicine (2021; DOI: 10.1016/j.eclinm.2021.100829 ) das Sterberisiko verdoppeln. Viele Patienten mit COVID-19 sterben trotz einer…

Weiter >
Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation (eCPR)

Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation (eCPR) Medizinische Klinik – Intensivmedizin und Notfallmedizin, 09.04.2021 Dr. med. K. Pilarczyk, G. Michels, S. Wolfrum, G. Trummer, N. Haake Der Herz-Kreislauf-Stillstand ist mit einer mittleren Inzidenz von 84 pro 100.000 Einwohnern und Jahr eine der führenden Todesursachen in Deutschland und Europa [ 1]. In Deutschland sind 60 % der erfassten Herz-Kreislauf-Stillstände kardialer…

Weiter >
Arzneimittel und Medizinprodukte: Curriculare Fortbildungen für ärztliche Prüfer aktualisiert

Arzneimittel und Medizinprodukte: Curriculare Fortbildungen für ärztliche Prüfer aktualisiert Deutsches Ärzteblatt, 09.04.2021 Die Bundesärztekammer (BÄK) hat ihre curricularen Fortbildungen für einen Grundlagen-, Aufbau- und Auffrischungskurs für ärztliche Prüferinnen und Prüfer in klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln und Medizinprodukten aktualisiert. Der Hintergrund: Ab dem 26. Mai 2021 gelten aktualisierte Regeln für die Durchführung von klinischen Prüfungen mit…

Weiter >
Kinder mit MIS-C zuvor häufig ohne COVID-Symptome

Kinder mit MIS-C zuvor häufig ohne COVID-Symptome ÄRZTE ZEITUNG, 08.04.2021 Ein MIS-C („Multisystem Inflammatory Syndrome in Children“) tritt oft bei Kindern auf, die zuvor keine oder nur leichte COVID-19-Symptome hatten. Das berichten Wissenschaftler der US-Behörde CDC, die Daten von 1733 Kindern und jungen Erwachsenen bis 20 Jahren analysiert haben. 75 Prozent der Patienten mit MIS-C…

Weiter >
Die neuen Leitlinien zur Wiederbelebung 2021–Sehr viel mehr Menschen könnten gut überleben. Jeder von uns und die Politik sind gefordert!

Die neuen Leitlinien zur Wiederbelebung 2021–Sehr viel mehr Menschen könnten gut überleben. Jeder von uns und die Politik sind gefordert! German Council for Resuscitation, PM, 29.03.2021 170.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland am plötzlichen Herz-Kreislaufstillstand. Viele könnten gerettet werden, wenn frühzeitig mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen würde. Die neuen und in letzter Woche publizierten internationalen Leitlinien…

Weiter >
Weitere Artikel zum Thema Medizin >

Markt.

Medtronic Named One of the World’s Best Workplaces for Innovators

Medtronic Named One of the World’s Best Workplaces for Innovators PM Medtronic, 11.08.2021 Fast Company today named Medtronic as one of the world’s best workplaces for innovators, ranking the company #51 on its worldwide list. “Our commitment is to be the most innovative company in healthcare, and we need the best people to do that,”…

Weiter >
Fresenius Medical Care-Aktie: Ohne Veränderung

Fresenius Medical Care-Aktie: Ohne Veränderung Welt.de, 12.08.2021 Mit einer minimalen Veränderung von -0,41 Prozent gehört Fresenius Medical Care zum hinteren Drittel des Dax. Anderthalb Stunden vor Handelsschluss in Frankfurt notierte der Wert des Bayerischen Medizintechnikanbieters mit 68,28 Euro, der Schlusskurs des letzten Handelstages lag hingegen bei 68,56 Euro. Für Fresenius Medical Care geht damit nach…

Weiter >
LivaNova Announces Early Retirement of $450 Million Term Loan and Executes $125 Million Revolving Credit Facility

LivaNova Announces Early Retirement of $450 Million Term Loan and Executes $125 Million Revolving Credit Facility PM Liva Nova, 16.08.2021 LivaNova PLC (NASDAQ:LIVN), a market-leading medical technology and innovation company, announced the early retirement of its $450 million five-year senior secured term loan (the Term Loan). To retire the Term Loan, LivaNova repaid the $450…

Weiter >
ZOLL Announces Approval of Next-Generation remedē System for the Treatment of Central Sleep Apnea (Transvenous Phrenic Nerve Stimulation)

ZOLL Announces Approval of Next-Generation remedē System for the Treatment of Central Sleep Apnea (Transvenous Phrenic Nerve Stimulation) PM Zoll Medical Corporation, 19.08.2021 ZOLL® Medical Corporation, an Asahi Kasei company that manufactures medical devices and related software solutions, announced that it has received U.S. Food and Drug Administration (FDA) approval for the remedē® EL-X System…

Weiter >
Kerngesunde Wachstumsmärkte

Kerngesunde Wachstumsmärkte Börse.de, 19.08.2021 Der weltweit größte Hersteller von medizinischen Geräten ist aufgrund seiner hohen Profitabilität ein Basisinvestment im Medtechsektor. Weil die Kliniken und Arztpraxen während der Corona-Pandemie chirurgische Eingriffe und Patientenuntersuchungen verschoben haben, schrumpften vor allem die Umsätze der margenstarken Geschäftsfelder Kardiologie und Neuroscience. Umso stärker fallen jetzt die Nachholeffekte aus. Wenn das US-Unternehmen…

Weiter >
Closed Loop – die süße Versuchung

Closed Loop – die süße Versuchung Der Standard.de, 24.08.2021 Der größte Traum jedes Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1 ist, sich nicht ständig um die Krankheit kümmern zu müssen. Die gute Nachricht: Er ist inzwischen erfüllbar. Sein Name: Closed Loop. Was sich hinter dem Zauberwort Closed Loop verbirgt, wird oft auch schlicht „künstliche Bauchspeicheldrüse“ genannt.…

Weiter >
Preisverhandlungen bei Gesundheitsanwendungen treten weiter auf der Stelle

Preisverhandlungen bei Gesundheitsanwendungen treten weiter auf der Stelle Ärzteblatt.de, 25.08.2021 Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zeigt sich nicht zufrieden mit dem aktuellen Stand der Preisverhandlungen zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und den Herstellern von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA). Der zuständige Leiter der Unterabteilung 5 im Bundesgesundheitsministerium (BMG), Gottfried Ludewig (CDU), erklärte, dass er schon erwarte, dass eine entsprechende…

Weiter >
MedLife stellt sich stark auf!

MedLife stellt sich stark auf! Newsbeitrag Medlife, 13.07.2021 Der MedLife e. V. freut sich, dass das Team kompetente Verstärkung durch die Berufung erfahrener Beauftragter für die Life Sciences gewinnen konnte. Mit Dr. Klaus-Dieter Langner, HealthCare Experte und Business Angel Mentor, der Aufgaben im Bereich Management Investoren-Relations übernehmen wird und Michael Hüllenkremer, Experte für Risiko, Haftung…

Weiter >
Kriterienkatalog Cardiac Arrest Center – Update

Kriterienkatalog Cardiac Arrest Center – Update PM Deutscher Rat für Wiederbelebung, 14.07.2021 Das Kuratorium hat einen überarbeiteten Kriterienkatalog für die Cardiac Arrest Center Zertifizierung abgestimmt und veröffentlicht. Auf Basis der ersten Erfahrungen wurden die Kriterien angepasst und konkretisiert und zum Teil zur Umsetzbarkeit im klinischen Alltag neu definiert. Wesentliche Neuerungen im Kriterienkatalog betreffen die Forderung…

Weiter >
Die Pandemie beschleunigt Innovationen im Gesundheitswesen

Die Pandemie beschleunigt Innovationen im Gesundheitswesen Pressebeitrag Getinge.de, 15.07.2021 Als Gesundheitseinrichtungen weltweit dringend effiziente Strategien benötigten, um die langen Wartelisten für Operationen abzuarbeiten, die während der Pandemie abgesagt werden mussten, gaben Matthias Rath von Getinge und sein Team ihr Bestes und entwickelten ein Planungstool, mit dessen Hilfe Krankenhäuser ihre OP-Kapazitäten bestmöglich priorisieren können. Lernen Sie…

Weiter >
Terumo and UMCU strengthen their partnership to develop solutions in Interventional Oncology

Terumo and UMCU strengthen their partnership to develop solutions in Interventional Oncology Newsbeitrag Terumo Europe, 19.07.2021 Forscher*innen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg haben einen Therapieansatz entwickelt, mit Terumo Europe and University Medical Center Utrecht signed a Memorandum of Understanding Terumo Europe and University Medical Center Utrecht (UMC Utrecht) announced today that they signed a…

Weiter >
LivaNova Reports Second Quarter 2021 Results and Appoints Alex Shvartsburg as Chief

LivaNova Reports Second Quarter 2021 Results and Appoints Alex Shvartsburg as Chief Financial Officer, 28.07.2021 LivaNova PLC (NASDAQ: LIVN), a market-leading medical technology and innovation company, today reported results for the quarter ended June 30, 2021. For the second quarter of 2021, worldwide sales from continuing operations were $264.5 million, an increase of 45.2 percent…

Weiter >
Der letzte Rettungsanker kommt aus Rastatt

Der letzte Rettungsanker kommt aus Rastatt BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN, 26.05.2021 Bei schweren Covid-Verläufen hilft oft nur noch die Ecmotherapie mit einem Gerät von Getinge Es ist eines dieser Wunder der modernen Medizin. Wenn Covid-Patienten nicht mehr in der Lage sind, ihren Körper über die Lunge mit Sauerstoff zu versorgen, muss das nicht ihr Todesurteil bedeuten.…

Weiter >
Ecmo-Geräte kommen aus Rastatt

Ecmo-Geräte kommen aus Rastatt BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN, 26.05.2021 Bei sehr schweren Corona-Verläufen ist die sogenannte Ecmo-Therapie für Betroffene oft der letzte Ausweg. Ein Gerät pumpt das Blut der Patienten aus dem Körper, reichert es mit Sauerstoff an und führt es wieder zurück. Marktführer in diesem Bereich ist das Unternehmen Getinge. Am Standort Rastatt bauen Mitarbeiter…

Weiter >
Medizinprodukte: 2024 drohen Engpässe

Medizinprodukte: 2024 drohen Engpässe Deutsches Ärzteblatt, 04.06.2021 Falk Osterloh Seit Ende Mai ist die neue Medizinprodukte-Verordnung der EU in Deutschland gültig. Für die Patienten soll sie mehr Sicherheit bringen. Für die Unternehmen bringt sie mehr Bürokratie. Die Branche fürchtet Versorgungsengpässe durch einen Zertifizierungsstau. Für die Medizintechnikbranche hat am 26. Mai 2021 eine neue Zeitrechnung begonnen:…

Weiter >
BVMed-Konferenz zum Geltungsbeginn der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR): „Wir sitzen alle in einem Boot“ | Lugan: „Geschwindigkeit aufnehmen und Bürokratie abbauen“

BVMed-Konferenz zum Geltungsbeginn der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR): „Wir sitzen alle in einem Boot“ | Lugan: „Geschwindigkeit aufnehmen und Bürokratie abbauen“ PM BVmed, 27.05.2021 Die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR), die seit dem 26. Mai 2021 gilt, „wird unsere Branche noch Jahre beschäftigen und muss strategisch weiterentwickelt werden“, sagte der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan auf der ersten MDR-Branchenkonferenz der BVMed-Akademie…

Weiter >
SPECTARIS präsentiert Leitplanken für wirtschaftspolitischen Aufbruch im neuen Jahrzehnt

SPECTARIS präsentiert Leitplanken für wirtschaftspolitischen Aufbruch im neuen Jahrzehnt PM Spectaris, 07.06.2021 Positionspapier zur Bundestagswahl: Umfassender Reformapell für echte Mittelstandsförderung, Forschungsoffensive, Bürokratiebremse und Abbau außenwirtschaftlicher Barrieren / Starke Verwerfungen der Weltwirtschaft auch nach Corona zu erwarten Der deutsche Industrieverband SPECTARIS fordert in seinem Vier-Punkte-Positionspapier zur Bundestagswahl 2021 eine echte Handlungsoffensive in der deutschen Forschungs,- Digital,-…

Weiter >
“Zielbild Medizintechnik 2025”: Industrieverbände fordern in einem gemeinsamen Positionspapier die Stärkung des Medizintechnik-Standorts Deutschland

“Zielbild Medizintechnik 2025”: Industrieverbände fordern in einem gemeinsamen Positionspapier die Stärkung des Medizintechnik-Standorts Deutschland PM BVMed | Spectaris | ZVEI, 09.06.2021 „Deutschland muss ein starker Medizintechnikstandort sein und bleiben“, erklären die drei Medizintechnik-Branchenverbände BVMed, SPECTARIS und ZVEI in ihrem gemeinsamen “Zielbild Medizintechnik 2025”. Zu den Forderungen gehört ein ressortübergreifender und strategischer “MedTech-Dialog” in Anlehnung an…

Weiter >
MdB Katrin Helling-Plahr beim BVMed-Gesprächskreis: „Digitale Bestandsplattform ist eine spannende und ressourcenschonende Idee“

MdB Katrin Helling-Plahr beim BVMed-Gesprächskreis: „Digitale Bestandsplattform ist eine spannende und ressourcenschonende Idee“ PM BVmed, 09.06.2021 Die FDP-Bundestagsabgeordnete Katrin Helling-Plahr hält die vom Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, vorgeschlagene digitale Bestandsplattform versorgungskritischer Medizinprodukte für „eine spannende und ressourcenschonende Idee“. Sie sprach sich auf dem digitalen BVMed-Gesprächskreis Gesundheit am 8. Juni 2021 dafür aus, den Medizinprodukte-Standort Deutschland zu…

Weiter >
MdB Dietrich Monstadt beim BVMed-Gesprächskreis: „Wir müssen wieder als Innovationsstandort wahrgenommen werden“

MdB Dietrich Monstadt beim BVMed-Gesprächskreis: „Wir müssen wieder als Innovationsstandort wahrgenommen werden“ PM BVmed, 10.06.2021 Maßnahmen zur Stärkung des Medizintechnik-Standorts Deutschland müssen in der kommenden Legislaturperiode diskutiert und beschlossen werden, um die Stärken der mittelständisch geprägten MedTech-Branche nicht zu verlieren. Das sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt, Berichterstatter seiner Fraktion für Medizinprodukte, auf dem digitalen Gesprächskreis…

Weiter >
Getinge’s New Torin Artificial Intelligence Solution Improves Hospital Efficiency

Getinge’s New Torin Artificial Intelligence Solution Improves Hospital Efficiency PM Getinge, 10.06.2021 The introduction of the Torin Artificial Intelligence (AI) functionality is designed to improve efficiency in managing schedules for surgical procedures and comes in the wake of a new Getinge survey. Among the participating hospitals 41% report significant backlogs and only 44% have implemented…

Weiter >
The future of health care is connected

The future of health care is connected PM Getinge, 11.06.2021 Digitalization plays a significant role in evolving health care as the need to do more with less is higher than ever. Meet Charlotte Enlund, who is leading Getinge’s team, working to connect health care through advanced technology that ultimately enables better care. “Digitalization is about…

Weiter >
Panel zu Medizinprodukte-Engpässen auf dem Hauptstadtkongress | Dr. Meinrad Lugan: „Wir brauchen robuste Lieferketten und smarte digitale Lösungen“

Panel zu Medizinprodukte-Engpässen auf dem Hauptstadtkongress | Dr. Meinrad Lugan: „Wir brauchen robuste Lieferketten und smarte digitale Lösungen“ PM BVMed, 17.06.2021 Der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan hat sich auf einem Hauptstadtkongress-Panel zu Medizinprodukte-Engpässen und Lehren aus der Corona-Pandemie für „robuste Lieferketten und smarte digitale Lösungen zur besseren Verteilung notwendiger Medizinprodukte“ ausgesprochen. Es habe in vielen…

Weiter >
Medtronic – Wachstumsschub durch Nachholeffekte

Medtronic – Wachstumsschub durch Nachholeffekte Börse Online, 23.06.2021 Der weltweit größte Medizintechnikkonzern ist in seinen Geschäftsfeldern breit diversifiziert. Zum Sortiment gehören Herzkatheter, Defibrillatoren, Beatmungsgeräte und Insulinpumpen. Medtronic ist deshalb einer der größten Nutznießer, wenn die aufgrund der Corona-Pandemie aufgeschobenen medizinischen Behandlungen und Gerätebestellungen jetzt nachgeholt werden. Das vierte Quartal des am 30. April beendeten Geschäftsjahres…

Weiter >
Medizintechnikbranche verzeichnet Plus im ersten Corona-Jahr

Medizintechnikbranche verzeichnet Plus im ersten Corona-Jahr ÄRZTE ZEITUNG ONLINE, 25.05.2021 Matthias Wallenfels Mehr als 34 Milliarden Euro setzten deutsche Medizintechnikunternehmen 2020 weltweit um. Corona unterstützte und belastete die Branche zugleich. Die deutsche Medizintechnikbranche hat Grund zum Feiern: Statt der noch im orfeld der virtuellen weltgrößten Medizinmesse Medica in Düsseldorf vergangenen November prognostizierten Delle von vier…

Weiter >
Bislang 73 Anträge zur Aufnahme ins DiGA-Verzeichnis eingegangen

Bislang 73 Anträge zur Aufnahme ins DiGA-Verzeichnis eingegangen Ärzteblatt.de, 25.05.2021 Seit Start des Fast-Track-Verfahrens vor etwa einem Jahr sind 73 Anträge auf Aufnahme ins Verzeichnis für Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) gestellt worden, davon 50 zur vorläufigen Aufnahme und 23 zur dauerhaften. Das gab das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM ) heute bekannt. Bisher wurden 15…

Weiter >
Engpässe bei MedTech-Zulassungen absehbar

Engpässe bei MedTech-Zulassungen absehbar ÄRZTE ZEITUNG, 20.05.2021 Bei der novellierten Zulassung von Medizinprodukten sieht die Bundesregierung alles im grünen Bereich. Die Branche spricht dagegen von Nadelöhren und Chaos – mit möglichen Folgen für die Versorgung. Für die Bundesregierung steht fest: Die deutsche Medizintechnikbranche inklusive ihrer mehrheitlich kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) hat genug Zeit gehabt,…

Weiter >
Industrie fürchtet Belastung durch MDR und KI-Verordnung

Industrie fürchtet Belastung durch MDR und KI-Verordnung Handelsblatt.com, 19.05.2021 Hersteller von Medizinprodukten, die menschliches Verhalten simulieren, trifft es bald doppelt. Ab dem 26. Mai dürfen nur noch Produkte in Verkehr gebracht werden, die nach der neuen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) zugelassen sind. Gleichzeitig hat die EU-Kommission jetzt Vorschläge für ein Regelwerk für Anwendungen, die Künstliche Intelligenz (KI)…

Weiter >
Medizintechnik 2021: Zwischen Regulierung und Digitalisierung

Medizintechnik 2021: Zwischen Regulierung und Digitalisierung management-krankenhaus.de, 10.05.2021 Nur noch wenige Tage können die Hersteller für Medizintechnik ihre Neuproduktionen nach alten Recht auf den Markt zu bringen. Denn ab dem 26. Mai 2021 gelten die neuen Regeln der Medical Device Regulation, kurz MDR für Produkte der Medizintechnik. „Trotz der Übergangsfristen gehen wir davon aus, dass…

Weiter >
Fresenius durch Corona belastet

Fresenius durch Corona belastet Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.05.2021 Der Gesundheitskonzern Fresenius bekommt die Corona-Krise weiterhin zu spüren. Im ersten Quartal stieg der Umsatz währungsbereinigt zwar um 3 Prozent auf 9 Milliarden Euro, der operative Gewinn (Ebit) fiel dagegen um 6 Prozent auf rund eine Milliarde Euro. Unterm Strich verblieben noch 435 Millionen Euro, 2 Prozent…

Weiter >
Pandemiebewältigung: Medizinprodukte sind systemrelevant

Pandemiebewältigung: Medizinprodukte sind systemrelevant Management & Krankenhaus, 07.04.2021, S. 2 Nina Passoth Der BVMed schlägt zur Vermeidung von Lieferengpässen in Krisensituationen eine „Digitale Bestandsplattform Versorgungskritischer Medizinprodukte“ vor. Man nannte es Corona-Effekt: zu Beginn der COVID-19-Pandemie kam es zu einer Nachfrage-Explosion für bestimmte Medizinprodukte und Pharmazeutika zur Intensivbehandlung. Spontane und multiple Bestellungen führten zu Lieferengpässen. Eine…

Weiter >
Weitere Artikel zum Thema Markt >

Innovationen.

Künstliche Intelligenz in Medizinprodukten

Künstliche Intelligenz in Medizinprodukten Management&Krankenhaus.de, 03.08.2021 Unter dem Titel „Künstliche Intelligenz in Medizinprodukten – Verifizierung und Validierung von KI-basierten Medizinprodukten“ hat TÜV SÜD ein neues Whitepaper veröffentlicht. Darin werden die Chancen und Herausforderungen erörtert, denen sich Gerätehersteller gegenübersehen, die medizinische Geräte mit integrierter KI und anderen neuen Technologien auf den Markt bringen wollen, die sowohl…

Weiter >
Mithören ausgeschlossen

Mithören ausgeschlossen Behörden Spiegel.de, 03.08.2021 Die Europäische Union will eine hochsichere Infrastruktur für die Kommunikation einrichten. Basis sind Quantenkryptografie und quantenbasierte Übertragungssysteme. Damit wäre technisch ausgeschlossen, dass Dritte bei der Kommunikation mithören können. Die Initiative setzt auf die Vernetzung leistungsfähiger nationaler Infrastrukturen. So baut Deutschland schon länger an einer quantenbasierten Lösung für die Verwaltung. Zunächst…

Weiter >
Medical Apps: Jede App ist nur so hilfreich, wie die Dateninfrastruktur gut ist

Medical Apps: Jede App ist nur so hilfreich, wie die Dateninfrastruktur gut ist Management&Krankenhaus.de, 11.08.2021 Seit über einem halben Jahr können Ärzte in Deutschland Apps auf Rezept verschreiben. Grund genug, eine Zwischenbilanz zu ziehen und einzuschätzen, wie viel Anklang Gesundheits-Apps in Krankenhäusern finden – und was im klinischen Alltag zu beachten ist. Ein Gespräch mit…

Weiter >
Digitale Chancen für eine qualitätsgesicherte innovative Hilfsmittelverordnung nutzen

Digitale Chancen für eine qualitätsgesicherte innovative Hilfsmittelverordnung nutzen PM Spectaris, 06.07.2021 SPECTARIS fordert von der Politik einen Digitalisierungsschub für die Hilfsmittelversorgung mit schlankeren Prozessen, einheitlichen Vorgaben für Krankenkassen und mehr Mitsprache der Industrie / Hilfsmittelversorgung ist systemrelevant Die Medizintechnik im Deutschen Industrieverband SPECTARIS präsentiert in einem Positionspapier sieben Handlungsempfehlungen an die Politik für eine qualitätsgesicherte…

Weiter >
Innovative Medizin auf dem Land

Innovative Medizin auf dem Land Management & Krankenhaus, 06.07.2021 Das Projekt „HerzCheck“ ermöglicht die Früherkennung der Herzinsuffizienz mithilfe mobiler MRT auch in ländlichen Regionen. Es wurde jetzt mit Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher gestartet. Rund 2,5 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Herzinsuffizienz (Herzschwäche). Die Magnetresonanztomografie (MRT) ermöglicht oft eine frühzeitige Erkennung und Therapie dieser gefährlichen…

Weiter >
Eiskalt gegen die Großen

Eiskalt gegen die Großen Süddeutsche Zeitung, 13.07.2021 Das Herzstück ist kalt und schwer. Es besteht aus zwei Platten. In der Mitte sitzt der Quantenprozessor, vielleicht ein Quadratzentimeter groß. „Das ist ein kleiner Einstein“, sagt Peter Eder. Der Physiker gehört zum Führungsteam der deutsch-finnischen Firma IQM. Sie baut das, was viele für die Zukunft des maschinellen…

Weiter >
Innovation braucht langen Atem

Innovation braucht langen Atem Heilbronner Stimme Stadtausgabe, 14.07.2021 Heilbronn, die „Stadt der Innovationen“, stand am Dienstag auf dem Programm der Wissenspause im Deutschhof. Stadtarchiv-Direktor Christhard Schrenk hatte den Mediziner und Novalung-Gründer Georg Matheis sowie Campus-Founders-Chef Oliver Hanisch zu Gast auf dem Podium. Für den Historiker Schrenk bietet sich der Vergleich an: „Heilbronn war im 19.…

Weiter >
Aufholjagd im Quanten-Computing

Aufholjagd im Quanten-Computing Handelsblatt, 16.07.2021 Nach langem Zögern starten Konzerne wie Infineon, SAP und Bosch erste Projekte mit den Superrechnern. Oft sind Quantencomputer umweht vom Nebel der Zukunft. Viele können sich nicht viel darunter vorstellen, außer dass es “Supercomputer” sind, wie sie oft auch beschrieben werden. Früher lastete ihnen fast schon etwas von Science-Fiction an.…

Weiter >
DiGA-Verzeichnis: Bislang 73 Anträge bei Bundesinstitut eingegangen

DiGA-Verzeichnis: Bislang 73 Anträge bei Bundesinstitut eingegangen Deutsches Ärzteblatt, 04.06.2021 Haserück, André Seit dem Start des Fast-Track-Verfahrens vor etwa einem Jahr sind 73 Anträge auf Aufnahme ins Verzeichnis für Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) gestellt worden, davon 50 zur vorläufigen Aufnahme und 23 zur dauerhaften. Das gab das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) kürzlich bekannt. Bisher…

Weiter >
Wer haftet bei KI im Gesundheitswesen?

Wer haftet bei KI im Gesundheitswesen? Management & Krankenhaus, 09.06.2021 Die Thematik der digitalen Technik in der Medizin und die rechtlichen Anforderungen an diese hat in den letzten Jahren zusehends an Relevanz gewonnen. Prof. Dr. Alexandra Jorzig, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, Professorin an der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales Berlin, Düsseldorf Insbesondere die Stichworte…

Weiter >
Manager für Medikamente

Manager für Medikamente Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 13.06.2021 Michael Spehr Das Smartphone erinnert jetzt auch an die pünktliche Einnahme von Arzneien und prüft auf Wechsel- und Nebenwirkungen. Was die Apps können und was man beachten muss. Dass Senioren ein Smartphone verwenden, ist inzwischen gang und gäbe. So liegt es nahe, das Gerät auch für eine Aufgabe…

Weiter >
KI-Anwendungen in der Medizin sicherer machen

KI-Anwendungen in der Medizin sicherer machen management-krankenhaus.de, 15.06.2021 In der Medizin erleichtert Künstliche Intelligenz (KI) bereits den Alltag vieler Ärzte. So erkennt sie beispielsweise bei Röntgen- oder MRT-Aufnahmen Krankheitsmuster, hilft bei Diagnosen und empfiehlt Therapien. KI-basierte Lösungen benötigen jedoch Tausende konkreter Beispiele, um lernen zu können und müssen gleichzeitig überprüft (validiert) sein, um als Medizinprodukt…

Weiter >
Die EU verspielt ihr Innovationspotential in der Medizintechnik

Die EU verspielt ihr Innovationspotential in der Medizintechnik Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.06.2021 Martin Leonhard, Karim Djamshidi Die EU-Verordnung für Medizinprodukte verteuert den Marktzugang – vor allem zum Nachteil der europäischen Unternehmen. Scheitern kostet Geld, das ist in der Wirtschaft normal. Das Risiko des Scheiterns einzugehen ist Grundlage jeder Innovation. Aber: Da die Kosten des Scheiterns…

Weiter >
DiGA für alle Krebsarten zugelassen

DiGA für alle Krebsarten zugelassen ÄRZTE ZEITUNG, 18.06.2021 Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat die Zulassung für die Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) „Mika“ des Herstellers Fosanis erweitert. Ärzte können die App künftig für alle Krebsindikationen verordnen. Das BfArM hat die Angaben im DiGA-Verzeichnis entsprechend aktualisiert. Damit ist Mika aktuell die einzige für alle Krebsarten zugelassene…

Weiter >
Mangel an benannten Stellen könnte Innovationen hemmen

Mangel an benannten Stellen könnte Innovationen hemmen Handelsblatt.com, 07.05.2021 Die Übergangsfrist für die neue Medizinprodukte-Verordnung endet. Doch es stehen weniger Zertifizierungsstellen bereit als geplant. Vor rund einem halben Jahr hatte die Bundesregierung prognostiziert, dass Ende Mai 25 benannte Stellen bereit für die neue Medizinprodukte-Verordnung (MDR) der EU seien. Nun rückt die Regierung von dieser Prognose…

Weiter >
Eine gemeinsame Sprache für Gesundheitsdaten

Eine gemeinsame Sprache für Gesundheitsdaten Management & Krankenhaus, 05.05.2021 Die vom BMBF geförderte Medizininformatik-Initiative (MII) hat 2020 die internationale Terminologie SNOMED CT in Deutschland eingeführt und deren Nutzung in ihrem Netzwerk ausgerollt. Gemäß Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) wird diese erfolgreiche Pilotierung nun vorzeitig in die nationale E-Health-Strategie überführt: Seit dem 1. Januar ist Deutschland Mitglied bei SNOMED…

Weiter >
„Herzpflaster“ aus Stammzellen

„Herzpflaster“ aus Stammzellen Management & Krankenhaus, 05.05.2021 Die Anwendung von „Herzpflastern“ aus Stammzellen zur Reparatur des Herzmuskels bei Herzschwäche geht in weltweit erste klinische Prüfung. Die BioVAT-HF-DZHK20-Studie untersucht die Anwendung von Herzmuskelgewebe aus Stammzellen bei Patienten mit schwerer Herzschwäche. Durch Einbau von im Labor gezüchtetem Herzmuskelgewebe soll die Pumpfunktion kranker Herzen nachhaltig verbessert werden. Die…

Weiter >
Die forschenden MedTech-Unternehmen im Blick behalten

Die forschenden MedTech-Unternehmen im Blick behalten BVMED, PM 26.04.2021 Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, unterstützt die vorgelegte Datenstrategie der Bundesregierung, „weil sie auch die Wirtschaft im Blick behält“, so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. Der Ansatz, dass medizinischer Fortschritt nur gemeinsam mit den forschenden Medizintechnik-Unternehmen gelingt, müsse aber konsequenter umgesetzt werden. So setzt sich der deutsche Medizintechnik-Verband…

Weiter >
Weitere Artikel zum Thema Innovationen >

Pressekontakt

Resuscitec GmbH
Engesserstraße 4
D-79108 Freiburg
press@resuscitec.de


Disclaimer

Sie erhalten den Presseclipping der Resuscitec GmbH aufgrund Ihrer Beziehung zu unserem Unternehmen. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses zum Zweck der persönlichen Ansprache und zum Versand unserer Presseclippings. Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Resuscitec GmbH. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für den Versand des Presseclippings jederzeit formlos widersprechen.


Nutzungshinweis

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen die Artikel weder in digitaler noch ausgedruckter Form an Dritte weitergegeben werden. Sie sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt, der Aufbau einer Datenbank mit digitalisierten Artikeln ist nicht erlaubt.